Startseite
Päd. Konzept
das Team
Öffnungszeit/Kosten
Verpflegung
Anmeldung
Eingewöhnung
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Die Eingewöhnungszeit ist sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern und Erzieherinnen eine Herausforderung: es ist ein Balanceakt zwischen schrittweiser Hinführung zum Loslassen und der Vermeidung von Überforderung, die dem Kind (und den Eltern) die Lust und das Vertrauen loszulassen verdirbt.  

Im Allgemeinen dauert die Eingewöhnung zwei bis vier Wochen und wird eng mit der Erzieherin in der Gruppe abgestimmt: zuerst kommt das Kind samt Mutter/Vater für einige Zeit gemeinsam in Krippe. Dann werden nach und nach erst kurze, dann längere Zeiten vereinbart, in denen die Mutter/der Vater die Krippe verlässt. Eine von den drei Betreuerinnen der Gruppe wird die hauptsächliche Bezugsperson in der Eingewöhnungsphase sein, so daß das Kind eine sichere Anlaufstelle hat. In dieser Zeit werden die Kinder besonders häufig auf den Arm genommen, um den Abschied zu erleichtern. Das Lieblingskuscheltier wird mitgebracht, es darf das Kind in der gesamten Krippenzeit begleiten. Gemeinsam mit der Mutter/dem Vater wird festgelegt, wann das Kind zum ersten Mal am gemeinsamen Essen teilnimmt, wann es das erste Mal in der Krippe seinen Mittagsschlaf macht usw.









Home
Ingrid Pruckner, Alle Rechte vorbehalten